Bernkasteler Ring – die Riesling-Weingüter

Über uns

Der BERNKASTELER RING e.V. ist die älteste Weinversteigerungs-Gesellschaft in Deutschland. Die überwiegende Zahl der 32 Mitgliedsweingüter besteht aus traditionellen Familienbetrieben, die in der Traubenerzeugung, Weinbereitung und Vermarktung selbst aktiv sind. Den Vorgaben der Gründergeneration folgend, bewirtschaften sie einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Riesling-Weinbergen, nicht wenige sogar 100%, und fühlen sich der Erzeugung einer „besonderen Qualität“ verpflichtet. Die naturnahe Pflege der Weinberge in den landschaftsprägenden Steillagen des Weinanbaugebietes Mosel ist heute zugleich ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt unserer über 2000 Jahre alten Kulturlandschaft.

Trotz höchster Erzeugungskosten und begrenzter Erntemengen sehen die „RING“-Weingüter im Erhalt der Steillagen die entscheidende Grundlage zur Bewahrung von Qualität und Unverwechselbarkeit ihrer Riesling-Weine.

Seit dem Jahrgang 2005 vinifizieren die Weingüter im Ring „Große Gewächse“. Die jeweils besten trocken ausgebauten Weine eines Jahrgangs dürfen die GG-Plakette tragen, welches Weinfreunden und Fachleuten die Gewissheit gibt, einen der besten trockenen deutschen Weine in den Händen zu halten.

Die Mitgliedschaft im Bernkasteler Ring ist an ein strenges Aufnahmeverfahren und regelmäßige sensorische Proben geknüpft. Den Beweis für das hohe Qualitätsniveau der ältesten Vereinigung von Prädikatsweingütern liefern die RING-Weingüter jährlich bei der großen „Riesling-Präsentation des neuen Jahrgangs“ Anfang Juni und bei der traditionellen „Riesling-Prädikatswein-Auktion“  Mitte September. Zahlreiche Erfolge, Ehrungen und Auszeichnungen bei diversen nationalen und internationalen Wein-Wettbewerben und Vergleichsverkostungen in den letzten einhundert Jahren belegen eindrucksvoll den hohen Qualitätsstandard der Mitgliedsweingüter.


Scroll Top
;